Sonntag, 14. Juli 2024

Kreisfeuerwehrverband Saalekreis e. V.

Die FF Langenbogen feiert ihr 100-jähriges Jubiläum

Eine Woche voller Feierlichkeiten

Ein Jahrhundert Feuerwehrgeschichte. Das muss gebührend gefeiert werden, dachte sich die Freiwillige Feuerwehr Langenbogen. Doch in Langenbogen macht man keine halben Sachen. So schloss sich an zwei Jahre schweißtreibende Planung eine prachtvolle Festwoche an. Eine Vielzahl an Veranstaltungen, herzlichen Begegnungen und beeindruckenden Vorführungen zogen nicht nur die Einwohner der Gemeinde, sondern auch zahlreiche Gäste aus den umliegenden Ortschaften an. Von Mittwoch bis Sonntag standen Zusammenhalt und Kameradschaft im Mittelpunkt dieser besonderen Jubiläumsfeier.


Mittwoch, 05.06.2024 – Der sportliche Auftakt
Den Beginn der Festwoche markierte ein Fußballturnier, bei dem sechs Feuerwehrmannschaften aus der Region gegeneinander antraten. Ausgetragen wurde der Wettstreit auf dem Sportgelände des Langenbogener Sportvereins, welcher für das leibliche Wohl  der Feuerwehrkameraden sowie zahlreicher Zuschauer sorgten. Auf dem Spielfeld gaben die Teams in 10 minütigen Begegnungen alles. Das regnerische Wetter und der alsbald rutschige Rasen taten der ausgelassenen Stimmung keinen Abbruch. Doch für die Mannschaft der Feuerwehr Langenbogen reichte es nur für den letzten Platz. Der Kampfgeist und die Freude am Spiel standen jedoch im Vordergrund, sodass die Enttäuschung über das Ergebnis schnell verflog. Den prächtigen Pokal des Bürgermeisters, welcher von Tilo Eigendorf gesponsert wurde, sicherte sich schließlich die Feuerwehr Höhnstedt, die mit ihrem Teamgeist und spielerischem Können überzeugte. Sechs Feuerwehrmannschaften traten an: Langenbogen, Teutschenthal, Höhnstedt, Schochwitz, Zappendorf und Kanena.

Donnerstag, 06.06.2024 – Die feierliche Festsitzung
Am Donnerstagabend lud die Feuerwehr Langenbogen zur Festsitzung in den prunkvoll geschmückten Gemeindesaal. Die liebevolle Dekoration spiegelte die Bedeutung des Anlasses wider und schuf eine festliche Atmosphäre. Ortswehrleiter Jörg Schäfer hielt eine emotionale Rede, in der er die Geschichte und die Leistungen der Feuerwehr Langenbogen würdigte. Er sprach von den Herausforderungen und den vielen Erfolgen der letzten 100 Jahre und dankte allen, welche die Wehr zu dem gemacht haben, was sie heute ist - eine leistungsstarke und anerkannte Ortsfeuerwehr der Gemeinde Teutschenthal.

Der Einladung zur Festsitzung waren auch zahlreiche Ehrengäste und Sponsoren gefolgt. So konnte aus dem Ministerium für Inneres und Sport der Abteilungsleiter Lutz-Georg Berkling begrüßt werden, der auch die Glückwünsche der Ministerin, Tamara Zieschang, übermittelte. In Vertretung des Landrats des Saalekreises überbrachte die Dezernentin Sabine Faulstich herzliche Glückwünsche und bedankte sich auch für die erfolgreiche Mitarbeit der Ortsfeuerwehr in den Fachdiensten des Landkreises. Der stellvertretende Kreisbrandmeister, Kam. Christian Klose, überbrachte die Gratulation der Ehrenbeamten im Brandschutz des Saalekreises. Als Vertreter des Vorstands des KFV Saalekreis e.V. war der Kamerad Michael Jahn anwesend.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung verdienter Feuerwehrmitglieder.


Die Kameradin Doreen Brückner ist schon seit vielen Jahren aktiv und setzt sich für alle Belange der Feuerwehr vorbildlich ein. Für ihr außergewöhnliches Engagement wurde sie mit dem Ehrenkreuz am Bande des KFV Saalekreis ausgezeichnet.


Günther Friedemann ist seit 59 Jahren Mitglied seiner Feuerwehr. Kamerad Brückner leitete die damalige Arbeitsgemeinschaft Junge Brandschutzhelfer. Als Wehrleiter machte er sich für die Gründung der Jugendfeuerwehr stark. Durch seine Führungsstärke, seine Kompetenz und sein hohes Fachwissen ist er auch heute noch ein anerkanntes Mitglied seiner Feuerwehr. Für seine hohen Verdienste wurde ihm der Ehrenstern des LFV Sachsen-Anhalt in Bronze verliehen.


25 Jahre war der Kamerad Werner Reinicke Wehrleiter der Langenbogener Wehr. In dieser Zeit entwickelte er die Feuerwehr zu einer effektiven und vorbildlich organisierten Einheit. Nach seiner Wahl zum Bürgermeister hat er sich weiterhin stets für die Entwicklung seiner Feuerwehr und ein hohes Sicherheitsniveau in seiner Gemeinde eingesetzt. Für seinen außergewöhnlichen Einsatz wurde er ebenfalls mit dem Ehrenstern des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze geehrt.


Dirk Möbius ist Gemeindewehrleiter von Teutschenthal. In dieser Funktion hat er wichtige Entwicklungen initiiert und maßgeblich vorangetrieben. Kamerad Möbius setzt sich auch als Mitarbeiter der Verwaltung stets für die Entwicklung seiner Feuerwehren ein. Sein umfangreiches feuerwehrtechnisches Wissen hat er unter Anderem über einen Zeitraum von zwei Jahren auch bei der Ausbildung von Feuerwehrkräften in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingesetzt. Aufgrund seiner außerordentlichen Anstrengungen erhielt auch Kamerad Möbius eine Auszeichnung mit dem Ehrenstern in Bronze.

Der Applaus zeigte, wie wichtig den Kameradinnen und Kameraden die Auszeichnung der besonderen Verdienste war.

Samstag, 08.06.2024 – Ein Tag voller Höhepunkte
Der Samstag war zweifellos das absolute Highlight der Festwoche. Schon am Morgen versammelten sich die Bewohner von Langenbogen am Straßenrand, um den Festumzug zu bestaunen. Angeführt von den etwa 70 Kameraden der Feuerwehr Langenbogen sowie 269 Kameraden aus 30 Gastwehren, zog der Umzug durch das gesamte Dorf. Insgesamt 65 Feuerwehrfahrzeuge verschiedener Epochen, von historischen Löschkutschen bis hin zu modernen Einsatzfahrzeugen, wurden präsentiert und von den staunenden Zuschauern bewundert. Der MDR war vor Ort und berichtete am Abend über diesen beeindruckenden Höhepunkt.
Auf dem Festplatz angekommen, erwartete die Besucher eine Vielzahl von Attraktionen. Karussells und Hüpfburgen brachten die Kinderaugen zum Leuchten, während Kinderschmink- und Bastelstände für kreative Unterhaltung sorgten. Schaustellerwagen und Kindertrampolin ergänzten das bunte Treiben. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Zahlreiche Verpflegungsstände sowie regionale Winzer boten ihre Köstlichkeiten an. Die Bierwagen, betreut vom Langenbogener Sportverein, sorgten den gesamten Tag für erfrischende Getränke.
Ein besonderes Highlight waren die Löschübungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung der Langenbogener Wehr. Die jungen Feuerwehrleute demonstrierten eindrucksvoll ihre Fähigkeiten und zeigten, wie schnell sich Rauch und Feuer ausbreiten können. Die Zuschauer verfolgten gebannt die professionellen Löschaktionen und gewannen ein tieferes Verständnis für die Herausforderungen und die Wichtigkeit der Feuerwehrarbeit.
Am Abend verwandelte sich der Festplatz in eine Partymeile. Die Band „Tänzchentee“ sorgte durch ihre mitreißende Performance für ausgelassene Stimmung. Viele Besucher füllten den Platz wie nie zuvor und tanzten zu den vielseitigen Klängen der Band. Eine spektakuläre Showeinlage der Jugendfeuerwehr und das atemberaubende Feuerwerk bildeten den krönenden Abschluss eines unvergesslichen Tages. Sehr viele Feuerwehrkameraden nutzten die Initiative der Feuerwehr Langenbogen, welche als Dank für ihr großes Engagement zum Wohle der Gemeinschaft, freien Eintritt zur Veranstaltung hatten.

Sonntag, 09.06.2024 – Gemütlicher Ausklang
Obwohl die Festwoche viele müde Knochen hinterließ, fand am Sonntag der ebenfalls gut besuchte Frühschoppen mit den „Rossbacher Musikanten“ statt. Die fröhlichen Klänge der Blasmusik schallten über den Festplatz, während nochmals zahlreiche Liter Bier flossen. In geselliger Runde ließ man die Woche nochmals Revue passieren und genoss die letzten Stunden des Jubiläums.

Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten
Die Feuerwehr Langenbogen bedankt sich bei allen Gästen, Helfern, Kameraden, Gastwehren, Gratulanten, der Gemeinde sowie den Sponsoren, die dieses Fest möglich gemacht haben. Die Festwoche war ein voller Erfolg und ein würdiger Rahmen für das 100-jährige Jubiläum. Sie hat gezeigt, wie wichtig Gemeinschaft und Zusammenhalt sind, welch bedeutende Rolle die Feuerwehr in der Gemeinde spielt und wie die Feuerwehr Langenbogen feiern kann!
Dieses Jubiläum wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben und die Geschichte der Feuerwehr Langenbogen um ein weiteres, glanzvolles Kapitel bereichern.


Zahlen und Fakten
Die Feuerwehr Langenbogen ist mit ihren insgesamt 90 Mitgliedern mehr als nur eine Organisation des Brandschutzes. Sie ist ein wichtiger Teil des sozialen Gefüges von Langenbogen.

Frühzeitig wurde auch die Jugendarbeit vorangetrieben und die Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschutzhelfer“, ins Leben gerufen. Ab dem Jahre 1964 bot diese den Kindern des Ortes eine abwechslungsreiche und interessante Freizeitgestaltung, welche gleichzeitig - nun als Jugendfeuerwehr - bis heute die Rekrutierung neuer Kameradinnen und Kameraden sicherstellt.
Die Jugendfeuerwehr mit aktuell 11 Mitgliedern ist nicht nur in Feuerwehrdingen fit, sondern engagiert sich auch im kulturellen Bereich.

Das Grundprinzip einer funktionierenden Nachwuchsarbeit ist das Zusammenspiel aus Jugend- und Kinderfeuerwehr. Aktuell bereiten sich 13 Kinder auf ihre Zeit in der Jugendfeuerwehr vor.

Die Alters- und Ehrenabteilung hat 14 Mitglieder. Geleitet vom Kameraden Werner Reinicke sind sie durch ihre langjährige Erfahrung und ihren unermüdlichen Einsatz ein unverzichtbarer Teil der Freiwilligen Feuerwehr.

Die Frauenabteilung unter der Leitung von  Maren Schäfer und Ihrer Stellvertreterin Doreen Brückner umfasst aktuell 17 engagierten Kameradinnen.


Alle anderen 34 Kameraden gehören der Einsatzabteilung an, wovon 9 weibliche Mitglieder sind.
16 sind ausgebildete Atemschutzgeräteträger. 14 Maschinisten sorgen dafür, dass die zwei Großfahrzeuge immer sicher die Einsatzstelle erreichen.
Sechs ausgebildete Führungskräfte stellen eine fundierte Ausbildung sowie eine stetige Führungstruktur sicher.


FF Langenbogen  --> mehr Bilder Weiterleitung auf externe Website

Drucken