- Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager 2007 in Querfurt
- Frauentreffen des Kreisfeuerwehrverbandes

 

Mit Blick auf die Burg – Kreisjugendzeltlager 2017 in Querfurt

F├╝r die knapp 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es wieder einer der H├Âhepunkte des Jahres. Vom 15.06 bis 18.06.2017 fand in Querfurt das j├Ąhrliche Kreisjugendzeltlager der Feuerwehren des Saalekreises statt. 36 Wehren waren mit ihren jungen Brandsch├╝tzern angereist, um ein abwechslungsreiches und abenteuerliches Wochenende zu erleben. Zu Beginn musste jedoch erst einmal gearbeitet werden. Die knapp 50 Mannschaftszelte, in denen die Jugendlichen ├╝bernachteten mussten aufgebaut und einger├Ąumt werden, was bis zur Er├Âffnung um 18 Uhr durch Teamarbeit z├╝gig erledigt werden konnte. Anschlie├čend er├Âffnete Andreas Slawinsky (Kreisjugendwart des Saalekreises) zusammen mit Michael Jahn (Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Saalekreis e.V.) und Herrn Heinze (Ordnungsamtsleiter Saalekreis) das Zeltlager 2017 auf dem Querfurter Festplatz. Besonders erfreulich war auch die Anwesenheit zweier polnischer Mannschaften, die aufgrund einer jahrelangen Freundschaft wieder den Weg in den Saalekreis gefunden haben. Auf dem Plan stand f├╝r Freitag eine Nachtwanderung, zu der die Jugendfeuerwehren gegen 19 Uhr aufbrachen. Durch die Querfurter Innenstadt verteilt mussten sich die Jugendlichen an verschiedenen feuerwehrtechnischen Stationen beweisen. Knotenkunde, Aufbau eines provisorischen Wasserwerfers und Sichern einer Einsatzstelle waren dabei wichtige Bestandteile der Route, um m├Âglichst viele Punkte zu sammeln. Der Samstagmorgen begann wie gewohnt mit einem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck an den Zelten, bevor es sportlich weiterging. Beim Volley- und Zweifelderball konnten die Teams ihre spielerischen Qualit├Ąten auf dem gro├čen Sportplatz, unabh├Ąngig vom Feuerwehralltag unter Beweis stellen. Zweiter Bestandteil des Tages war die gro├če Lagerolympiade mit zahlreichen Stationen. So mussten die Teilnehmer mit Hilfe von Seilen und Holzst├Ąben eine stabile Leiter bauen. Verwendet wurden dabei – wie soll es anders sein nat├╝rlich nur Feuerwehrknoten. Besonders hier spielte eine gute Kommunikation und Verst├Ąndnis eine wesentliche Rolle. Auch bei der folgenden Station wurde den Jugendlichen einiges abverlangt. So mussten Schl├Ąuche ausgerollt und ein Verteiler gesetzt werden. Anschlie├čend erfolgte die ├ťberpr├╝fung dreier Feuerwehrknoten an einem Bindebock, bevor mit der K├╝belspritze ein kleiner Becher umgeschossen werden musste. Ruhiger hingegen ging es bei der Station des DRK weiter. Hier sollte eine verletzte Person versorgt und behandelt werden. Die wesentlichen Erstma├čnahmen wurden dabei anhand eines Fallbeispiels abgefragt und gefestigt. Ebenso musste man beim THW sein technisches Wissen unter Beweis stellen. Mit verbundenen Augen sollte eine Kugel durch ein Labyrinth auf einem Holzbrett vom Start ins Ziel bef├Ârdert werden. Nur eine Person durfte dabei auf das Brett schauen und somit den anderen Kameraden Anweisungen geben, wie das Brett zu bewegen ist. Mit einer Disco konnten sich alle am Abend noch einmal verausgaben und tanzen, bevor am Sonntagmorgen die Auswertung der Lagerolympiade vom Samstag stattfand. Alle Mannschaften haben die H├╝rden der einzelnen Stationen hervorragend bew├Ąltigt, was das Ziel der Olympiade war. Die drei besten Teams wurden am Ende mit einem gro├čen Pokal und einer Urkunde ausgezeichnet. Die Platzierungen waren wie folgt:  1. Jugendfeuerwehr Holleben
2. Jugendfeuerwehr D├Âlbau
3. Jugendfeuerwehr Brachwitz

Der Kreisfeuerwehrverband Saalekreis e.V. dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern f├╝r das sch├Âne Zeltlager 2017. Ein besonderer Dank geht an die Stadt Querfurt, den Landkreis Saalekreis und allen Helferinnen und Helfern, die diese Gro├čveranstaltung erm├Âglicht haben.

Text und Bilder: Tony Panse

IMG_3777
Bild 1: Herr Heinze ├╝berbringt die Gr├╝├če des Landrates

IMG_3797
Bild 2: Aktionen, Spiel und Spa├č bestimmten das Programm

IMG_3800
Bild 3: liebe Freunde aus Polen zu Gast



Erfolgreiche Frauenarbeit in den Freiwilligen Feuerwehren unseres Landkreises

F├╝r unsere Feuerwehrfrauen konnte die Frauensprecherin des Kreisfeuerwehrverbandes Saalekreis, Kameradin Monika Rode, anl├Ąsslich des Frauentreffens am 08. April 2017 in Bad D├╝rrenberg (Volkshaus) gute Ergebnisse vorlegen.

Zur Zeit sind 13% der Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehren Frauen. Circa 300 sind damit in den Wehren unseres Landkreises t├Ątig.

Kameradin Rode betonte hier besonders die positive Entwicklung in den Kinder- und Jugendfeuerwehren, wo unsere Frauen durch ihr vorbildliches Engagement unverzichtbar geworden sind.

Aber auch als Leitungs- sowie Einsatzkr├Ąfte und in der Absicherung der verschiedensten Veranstaltungen der Feuerwehren wie z. B. Jubil├Ąen, Kinder-und Jugendzeltlager, bei Wettk├Ąmpfen und zum Mitteldeutschen Feuerwehrfest leisten unsere Frauen eine gute Arbeit.

Eine wichtige Erkenntnis in der Entwicklung, so Kameradin Rode weiter, ist die Tatsache, dass die Feuerwehrm├Ąnner die Feuerwehrfrauen und ihren unerm├╝dlichen Einsatz f├╝r das Gemeinwohl immer mehr akzeptieren und ├Ąu├čerst sch├Ątzen.

Die Angeh├Ârigen der Freiwilligen Feuerwehr Bad D├╝rrenberg hatten sich f├╝r diese besondere Veranstaltung Einiges einfallen lassen und organisiert.

Da war zum einen die gelungenen Tanzvorf├╝hrungen der kleinen Tanzm├Ąuse aus Merseburg-Meuschau, die mit viel Beifall bedacht wurden und zum anderen die Unterhaltung durch die Disko ÔÇ×Mirko on Tour“ mit der Lives├Ąngerin ÔÇ×Steffi“ zu der ausgiebig das Tanzbein geschwungen wurde.

Und nicht zu vergessen die vorbildliche gastronomische Bewirtung, die ebenfalls ihren Anteil zu der guten Stimmung der Veranstaltung leistete.

Alle teilnehmenden 80 Frauen sowie die anwesenden Mitglieder des KFV Saalekreis mit ihrem Vorsitzenden, Kamerad Michael Jahn, waren sich einig, dass es eine w├╝rdige Veranstaltung war.

Aus diesem Grund ein besonderes Dankesch├Ân an den Ortswehrleiter, Kamerad Bernhard Vogel, und sein Team f├╝r die hervorragende Organisation und das Gelingen des diesj├Ąhrigen Frauentreffens.

Auch im Jahr 2018 werden sich unsere Feuerwehrfrauen im Sinne eines Erfahrungsaustausches

wieder treffen und freuen sich schon darauf.

 

Text und Bild: J├╝rgen Heinrich

DSC02045

Bild 1: v.l.n.r.: Kameradin Rode, Frauensprecherin des KFV, Kam Vogel, OWL Bad D├╝rrenberg, Kameradin Nobereit, Organisatorin, Kam. Jahn

 

 

Aktionen 2017